Info

Das Bewerbungsfoto – Sympathie als Türöffner

von Hesse/Schrader

„Mit einem gelungenen Bewerbungsfoto kann sich ein potentieller Arbeitgeber im wahrsten Sinne des Wortes ein Bild von Ihnen machen. Es geht dabei nicht um einen Schönheitswettbewerb, sondern um etwas viel Wichtigeres: Sympathie. Denn für einen Personalchef ist nicht nur Ihre fachliche Kompetenz, sondern auch Ihre persönliche Ausstrahlung wichtig. Passen Sie von Ihrem Typ her in die Firma? Sieht man Ihnen an, dass Sie auch schwierige Anforderungen souverän meistern werden? Vermitteln Sie Energie und Leistungsbereitschaft?“

Weiterlesen unter www.berufsstrategie.de

Make it in Germany – Applying for a job

By Cologne Institute for Economic Research, Migration and Innovation

You have decided to look for a job in Germany? Our German Federal Ministry for Economic Affairs & Energy has published a helpful YouTube video with a lot of information how to apply succesfully for a job in Germany, how to prepare for an interview and as well how to apply for a visa and work permit.

Read more: www.make-it-in-germany.com

 

Ich habe 1.000 Vorstellungsgespräche geführt und herausgefunden, dass es nur auf diese vier Fragen ankommt

von Valentina Resetaris

„Gute Mitarbeiter sind die wichtigste Ressource eines jeden Unternehmens. Darin sollten sich wohl die meisten Chefs einig sein. Und dennoch wird viel zu wenig Zeit (und oft auch Engagement) in die Suche neuer Mitarbeiter gesteckt.“

Weiterlesen unter: www.businessinsider.de

 

Empfehlungsschreiben: Mit Referenzen zum perfekten Job

von Chris Wollenberg

„Ein Empfehlungsschreiben, auch Referenzschreiben genannt, ist eine schriftliche, positiv anerkennende Bewertung einer Tätigkeit, einer Präsentation, einer Lernleistung oder Auftragserfüllung einer Person durch einen Dritten. Der feine Unterschied – Empfehlungsschreiben oder Zeugnis?“

Weiterlesen unter: www.arbeits-abc.de

Personalbindung – Vier Tipps zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter

von Hans-Jörg Schumacher, Dr. Kraus & Partner

„Um neue Mitarbeiter vom ersten Tag an zu motivieren und ans Unternehmen zu binden, braucht es eine sorgfältige Einarbeitung. Da neue Mitarbeiter am ersten Tag noch unsicher sind und nicht wissen, was auf sie zukommt, ist eine angemessene Begrüßung wichtig. Begrüßung ist Chefsache! Der unmittelbare Vorgesetzte sollte sich am ersten Tag ausreichend Zeit dafür nehmen und mit dem neuen Mitarbeiter ein persönliches Gespräch führen. In einem ersten Schritt werden ihm ein Überblick über das Unternehmen gegeben – zum Beispiel Telefonverzeichnis, wichtige Ansprechparter und Organigramm – und seine künftigen Aufgaben erläutert.“

Weiterlesen unter: www.business-wissen.de